aktuelle Bildergalerie


LandFrauenbesuch in der rheinischen Domstadt

Die LandFrauen aus Hamdorf und Hohn fuhren mit dem Bus von Möllers Reisedienst Anfang Mai für ein Wochenende nach Köln.

Nach einer entspannten Anreise konnten die Damen ihre Zimmer im wunderschönen 4 Sterne Hotel Mariott in bester zentraler Lage beziehen. Danach ging es auch gleich schon ins Zentrum von Köln zum Schlendern, Genießen und Schlemmen ehe man in die Abendvorstellung des Musicals Moulin Rouge durfte. Die Kulisse, die Bühnenbilder und die Kostüme sind an Opulenz kaum zu überbieten. Die Atmosphäre war atemberaubend, die Tänzer:innen mitreißend und die Musik ging allen unter die Haut.

Absolut sehenswert!!!!!

Der Samstag startete dann mit einem hervorragenden Frühstück. Gestärkt wurde der Samstag den kulturellen Seite Kölns gewidmet. Vormittags mit einer Stadtrundfahrt via Bus und am Abend zu Fuß durch die Altstadt mit einem sehr traditionellem Abschluss in einem der zahlreichen Brauhäusern und einem kühlen Kölsch.

Am Sonntag hieß es dann auch schon Abschied nehmen von einer sehr lebensfrohen Großstadt, aber vorher kamen die Schokomäulchen noch auf ihre Kosten. Das Lindtmuseum wurde besichtigt - von der Geschichte des Kakaos, der Herstellung in einzelnen sichtbaren Schritten und dann natürlich dem Verzehr der leckersten Schokolade kam jede auf ihre Kosten.

Es war mal wieder eine rundum gelungene Reise die 20 Frauen sehr glücklich gemacht hat.


Deernsmarkt

Der erste Deernsmarkt der Hohner LandFrauen und Umgebung war ein voller Erfolg!

Am Samstag den 09.03.2024 um 16 Uhr öffneten die Pforten der Hohner Schulaula. Die schon wartenden Damen strömten hinein, in die mit vielen unterschiedlichen Ständen gefüllte Aula. Bei guter und geschäftiger Stimmung wechselten viele Kleidungsstücke und auch Gebasteltes die Besitzerin. Nach dem shoppen konnte man sich gegen eine kleine Spende am reichhaltigen Fingerfoodbuffet stärken. Die rundum erfolgreiche Veranstaltung endete mit sehr zufriedenen Frauen vor und hinter den Ständen um 19 Uhr. Auf Grund des enormen Interesse ist eine Wiederholung des Deernsmarkt im nächsten Jahr geplant. 


Das Spendensparschein wurde aufgeteilt

Auf unser diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde vorgeschlagen, mit dem Inhalt den Spendensparschweins 2023 gleich zwei Projekte vor Ort zu unterstützen. Einstimmig wurde der Vorschlag angenommen. Somit wurde die Entscheidung getroffen, dass der Förderverein der Theodor-Storm-Schule sowie die Kinder- und Jugendarbeit der Hohner Kirchengemeinde von den Spenden profitieren sollen. Anfang März traf sich Melanie mit Renate Gattinger, die als Kassenwartin des Fördervereins die Spende freudig entgegen nahm. Viele Projekte werden an der Schule mit Hilfe des Fördervereins verwirklicht. Die Anschaffungen von Spielgeräten oder E-Mofas werden beispielsweise bezuschusst, die Obstbar am Lauftag wird immer organisiert oder für den Besuch des Weihnachtsmärchens im Rendsburger Theater wird etwas dazugegeben. Für was genau die von uns gespendeten 300 EUR verwendet werden, wird bei der demnächst statt findenden Jahreshauptversammlung des Fördervereins entschieden. Diakonin Antje Lorenzen nahm die Spende für die Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinden Hohn, Hamdorf und Fockbek von Melanie entgegen. Die drei Kirchengemeinden kooperieren und finanzieren die Arbeit der Diakonin. Auch hier wurde unsere Spende in Höhe von 300 EUR dankend entgegengenommen. Unser gespendete Geld wird als Zuschuss für bevorstehende Veranstaltungen Verwendung finden. Geplant sind Kinderkirchentage unter dem Namen „Osterspuren“, im Sommer wird es noch eine Kinderfreizeit nach Hartenholm in das Jugendwaldheim geben und zusätzlich sollen noch neue Spiele angeschafft werden.


Gesund trotz Frau- das weibliche Gesundheitsrisiko

Am 14.02.2024 fand im Feuerwehr Gerätehaus in Hohn einen besonders für Frauen sehr interessante Veranstaltung statt. 40 LandFrauen, darunter 3 Gäste waren gekommen, um sich zum Thema “Gesund trotz Frau“ zu informieren. Fr. Dr. Andresen, Vizepräsidentin der Ärztekammer S-H hielt einen bemerkenswerten, lebhaften Vortrag über das weibliche Gesund-heitsrisiko. Körperliche Symptome werden von Frauen anders kommuniziert oder aus zeitlichen Gründen oftmals weggeschoben. Meistens kommt die Familie an erster Stelle, ehe man sich um sich selber kümmert. Es wurde über Symptome aufgeklärt, die sofort abgeklärt werden müssen. Leider werden oft Fehldiagnosen gestellt, da Frauen oft nicht die typischen Symptome zeigen wie Männer. Zum Beispiel bekommen Frauen seltener einen Herzinfarkt sterben aber häufiger daran. Sinnvolle Vorsorge-untersuchungen sind notwendig und ein selbstbewusstes Auftreten im Gespräch in der Praxis oder im Krankenhaus ratsam. Erst wenn alle Fragen geklärt und alles verstanden wurde sollte „Frau“ wieder gehen.

Die Stimmung unter den LandFrauen war bestens. Bei gesunden Gemüsesticks, selbstgemachten Dips und Saftschorlen wurden im Anschluss eifrig Fragen gestellt. Fr. Dr. Andresen war über das große Interesse begeistert.

Es war ein gelungener Abend.


Jahreshauptversammlung 2024

Am Samstag, den 20.01.2024 fand die JHV der LandFauen zum ersten Mal in den Räumlichkeiten unserer Feuerwehr statt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für diese Möglichkeit. Für die 46 teilnehmenden LandFrauen war der Raum genau richtig. Um 10 Uhr begrüßte die 1.Vorsitzende Melanie Sinning die Anwesenden recht herzlich. Vor allem die vier neuen LandFrauen, die mit einem kleinen Willkommenstütchen überrascht wurden. Anstelle des traditionellen Frühstücksbüffet gab es dieses Jahr sehr leckere kalte Platten von Schlachterei Greve. Anschließend begann der offizielle Teil der JHV. Ute Delewski verabschiedet sich nach 8 Jahren als Kassenwartin aus der Vorstandsarbeit. Ute hat die Kasse immer vorbildlich und sehr gewissenhaft geführt. Ein ganz großes Dankeschön für diese tolle Arbeit. Carola Tiedemann konnte für den Posten der Kassenwartin gewonnen werden. Carola ist letztes Jahr dem Verein erst beigetreten und als Beisitzerin auch gleich im Vorstand aktiv geworden. Vielen Dank für diesen tollen Einsatz. Den freigewordenen Platz als Beisitzerin übernimmt Irmtraut Klingbeil. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zusammenarbeit. Neue Kassenprüferin wird Siglinde Hansen.

Im Spendenschwein sind 2023 knapp über 600 € zusammengekommen. Ein riesiges Dankeschön an alle LandFrauen. Nach einer Abstimmung wurde entschieden das Spendengeld aufzuteilen. 300€ gehen an den die Kinder/Jugendarbeit der Kirche zu Händen Antje Lorenzen und 300€ gehen an den Förderverein der Schule.

Als nächstes stellt Melanie unsere neue LandFrauen-Biene vor. Sie wurde von unsere künstlerisch hoch begabten LandFrau Regina Miethke gemalt. Die wunderschöne Biene ziert bereits unseren aktuellen Programmflyer.

Anschließend wurde dann auch gleich das Programm für das 1. Halbjahr vorgestellt. Ein besonderes Highlight wird wohl die dreitägige Busfahrt Anfang Mai nach Köln mit Musicalbesuch werden.

Als letztes wurde darüber abgestimmt ob der Vorstand sich ein eigenes Notebook für die Kassenführung anschaffen darf. Es wurde einstimmig dafür gestimmt.

Der Vorstand bedankt sich für das Vertrauen und freut sich auf ein tolles LandFrauenjahr 2024.